BlogRaumakustikTutorials

Bassabsorber / Superchunks bauen [DIY Anleitung]

In der Raumakustik sind tiefe Frequenzen der problematischste und am schwierigsten zu bändigende Bereich. Flatterechos und grundlegende Verbesserungen im Raum können durch den Bau und die Montage von Breitband-Absorbern recht gut in den Griff bekommen werden. Wenn es um den Bassbereich geht, muss etwas mehr Material her. In diesem Artikel habe ich den Bau von sogenannten Superchunks (Eckabsorber) in meinem Studio begleitet. Diese sind an die Gegebenheiten des Raums angepasst, beachte die Maße und passe sie ggf. deinem Raum entsprechend an. 

Planung

Pro Ecke habe ich zwei Bassabsorber gebaut und aufeinander gestellt, um die gesamte Raumhöhe abzudecken. Die Absorber in den hinteren Ecken haben eine Hypotenuse von 100 cm, die vorderen 70,7 cm (platzbedingt). Alle Absorber, bis auf den für die vordere rechte Ecke, sind 122 cm hoch (die Hälfte der Raumhöhe). Beim Absorber vorne rechts ist eine raumhohe Aufstellung, auf Grund von einer Heizung, nicht möglich, daher wird der maximal verfügbare Bereich von 183 cm genutzt. Dieser Bereich soll mit einem Modul gefüllt werden (es wird nicht durch 2 geteilt).

Der Rahmen der Module sieht folgendermaßen aus:

Bassabsorber Superchunks selbst bauen - Zeichnung Rahmen hinten
Rahmen für die Module der hinteren Ecken. In jede Ecke werden 2 Bassabsorber gestellt.
Bassabsorber Superchunks selbst bauen - Zeichnung Rahmen vorne links
Rahmen für die Module der vorderen linken Ecke. In die Ecke werden 2 Module gestellt.
Bassabsorber Superchunks selbst bauen - Zeichnung Rahmen vorne rechts
Rahmen für das Modul der vorderen rechten Ecke. Das Modul füllt den max. verfügbaren Platz aus.

Materialbedarf

Holz

Je Modul für die hinteren Ecken (4 Module gesamt):

  • 3 x 122 cm (abz. 2 x Materialdicke)
  • 4 x 70,7 cm (abz. 1 x Materialdicke)
  • 2 x 100 cm
  • 2 x 50 cm (abz. 1x Materialdicke)

Je Modul für die vordere linke Ecke (2 Module gesamt):

  • 3 x 122 cm (abz. 2 x Materialdicke)
  • 4 x 50 cm (abz. 1 x Materialdicke)
  • 2 x 70,7 cm
  • 2 x 35,3 cm (abz. 1x Materialdicke)

Modul für die vordere rechte Ecke (1 Modul gesamt):

  • 3 x 183 cm (abz. 2 x Materialdicke)
  • 4 x 50 cm (abz. 1 x Materialdicke)
  • 2 x 70,7 cm
  • 2 x 35,3 cm (abz. 1x Materialdicke)

Gesamt

  • 3 x 183 cm
  • 18 x 122 cm
  • 8 x 100 cm
  • 22 x 70,7 cm
  • 20 x 50 cm
  • 6 x 35,3 cm

Gesamtlänge: 63,13 m = 32 x 2 m Balken (im Baumarkt)

Rahmen

Bei einigen Latten müssen noch 45° Schnitte gesägt werden, damit diese passend montiert werden können.

Bassabsorber Superchunks selbst bauen - Zeichnung Holzrahmen vorne

Die Balken für die Hypotenuse (die Breite) behalten Ihre geplanten Maße. Die Balken für die Höhe müssen um 2 x der Materialdicke (oben und unten) gekürzt werden.

Bassabsorber Superchunks selbst bauen - Zeichnung Holzrahmen oben

Die Ober- und Unterteile sind etwas komplizierter aufgebaut. Die Hypotenuse behält, wie eben beschrieben, ihre Maße. Die zwei Schenkel werden um je 1 x Materialdicke gekürzt und am anderen Ende auf 45° gesägt. Die Querstrebe wird um 1x Materialdicke gekürzt und am anderen Ende auf 2 x 45° gesägt.

Fertige Holzrahmen

Steinwolle

Nach den Holzrahmen muss die Steinwolle zurechtgeschnitten werden. Diese muss so geschnitten werden, dass die Steinwolleplatten möglichst fest sitzen, sodass das Setzen der Steinwolle vermieden wird. Für alle Module wurden 8 Pakete Rockwool Sonorock verbraucht.

Nach dem Befüllen der Absorber mit Steinwolle können diese mit Stoff / Molton bezogen werden.

Befüllen mit Steinwolle

Fertige Module

Andi Herzog on EmailAndi Herzog on FacebookAndi Herzog on InstagramAndi Herzog on TwitterAndi Herzog on Youtube
Andi Herzog
Andi Herzog ist ein Audio Freelancer, der ein Tonstudio in der Nähe von Ravensburg betreibt.

Dabei übernimmt die Bereiche Produktion, Recording, Editing, Mixing und Mastering. Bei Produzentenkreis veröffentlicht Andi seine Tutorials zu diesen Themen.

Auf seiner Webseite bietet Andi Beats / Lizenzmusik zum Verkauf an und veröffentlicht Tutorials und Tipps für Künstler mit Themen wie Songwriting, Marketing und weiteren Themen, die Künstler betreffen.

Ein Gedanke zu „Bassabsorber / Superchunks bauen [DIY Anleitung]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.